kafkatz.de

Kategorien:

Dienstag, 20. Juli 2010

Thor

Veralteter Beitrag: Bildet nicht zwangsläufig die aktuelle Meinung ab, kann Spuren toter Links enthalten

Nein, es geht nicht um germanische Götter. Aber das Vorbild für diesen Bot war der Odometrie Bot Odin. Die Idee ist einfach: Mit starren Achsen kann man viel präziser gerade aus fahren. Und für das Lenken hebt man den ganzen Bot einfach an und dreht ihn auf einem Stempel um sich selbst.

Das Ganze muss einigermaßen gut ausbalanciert sein, sonst läuft der Stempel schräg in der Führung und eine Seite des Bots streift beim drehen über den Boden. Aus dem Grund ist die Hinterachse auch etwas größer ausgefallen.

in nxt

Montag, 26. April 2010

style matters

Veralteter Beitrag: Bildet nicht zwangsläufig die aktuelle Meinung ab, kann Spuren toter Links enthalten

Aufgrund einer Vorlesung werde ich mich, in der nächsten Zeit, etwas mit leJOS, einer JavaVM für den NXT, beschäftigen. Und leider auch mit dem Lego Digital Designer herum ärgern.
Auf dem Übungsblatt stand neben dem üblichen HelloWorld auch ganz klein gedruckt “style over matter”. Bei mir ist das raus gekommen.

Für das richtige Projekt wird er allerdings noch ein paar mal umgebaut werden.

LeJOS läuft ohne Probleme wenn man sich an den Tutorials entlang hangelt. Und mit dem mitgelieferten Plugin für Netbeans sollten keine Wünsche mehr offen bleiben.

Der Lego Digital Designer streikt unter Linux, wie von Lego versprochen. Mit einer aktuellen wine Version (1.1.43) bekommt man ihn allerdings zum laufen. Bindet man zudem noch eine native quartz.dll ein ist es einem sogar erlaubt durch die Bauteile zu scrollen, ohne dass er sich aufhängt. Weitaus schlimmer ist, dass nicht mal alle Teile enthalten sind. Was bringt mir ein Lego-CAD in dem nur die Hälfte der Teile enthalten sind die ich daheim habe? Mal abgesehen davon das ich nicht viel von zu genauen Anleitungen beim Lego bauen halte. Wo bleibt sonst der Spaß am selbst bauen?

in nxt

Samstag, 27. März 2010

Gummiband Panzer

Veralteter Beitrag: Bildet nicht zwangsläufig die aktuelle Meinung ab, kann Spuren toter Links enthalten

Vom Misserfolg des Katapults ernüchtert, bin ich mich dann erstmal ein sicheres Projekt angegangen. Den hier verwendeten Schussmechanismus habe ich als Kind schon dutzende male, mit auf Holzstäbe geklebte Wäscheklammern, realisiert.

Auf das schwarze Kreuz lassen sich mehrere Gummibänder spannen und bei jeder 90° Drehung wird eines abgefeuert. Die Vorrichtung ist sehr zielgenau und mit den Gummibändern hat man auch keine Probleme mit der Reichweite. Nur das präzise Ausrichten mit den beschränkten Sensoren ist etwas schwieriger.
So, das waren dann die Projekte von denen ich Bilder auf Lager hatte.

in nxt

Dienstag, 16. März 2010

Automatisches Katapult

Veralteter Beitrag: Bildet nicht zwangsläufig die aktuelle Meinung ab, kann Spuren toter Links enthalten

Hier ein Projekt aus der allseits beliebten Rubrik “2×4-Legostein-Weitschießen”. Ums vorne weg zu sagen, ich habe es mit diesen großen Klötzen fast aufgegeben. Um ausreichende Weiten zu erreichen, müsste man größere Kräfte aufbringen. Und bisher viel mir kein materialschonender Ansatz ein, außer kleinere Munition. Eine Idee mit Gummibändern und einer stärkeren Untersetzung hab ich noch, mal sehen was daraus wird. Und es muss mit nur 2 Motoren machbar sein, so dass einer zum drehen übrig bleibt.

Das Magazin hat super funktioniert und wird wohl auch in Zukunft für diese Klötze zum Einsatz kommen. Die Winde und der Auslöser eigentlich auch, nur war halt nicht genügend Kraft da. Allerdings fand ich die 4 Federn schon jetzt sehr strapazierend für das ganze Gerüst.

in nxt

Freitag, 12. März 2010

NXT

Veralteter Beitrag: Bildet nicht zwangsläufig die aktuelle Meinung ab, kann Spuren toter Links enthalten

Der NXT ist ein intelligenter Lego-Baustein. Eine grobe Vorstellung was man mit sowas machen kann, bekommt man am besten auf dem NXT(B)Log.
Wer einen hat und das ganze unter Linux laufen lassen möchte, findet hier eine Anleitung. Die Lösung funktioniert, ich muss aber gestehen dass ich immer mit Windows und BricxCC entwickle. Ist einfach komfortabler.
Ich komme nicht viel zum Spielen aber ein zwei Sachen hab ich schon gebastelt. Passt jetzt zwar nicht mehr in die Jahreszeit, aber bevor es Ostern wird, stelle ich das letzte Projekt kurz vor.

Die Idee stammt auch von NXTLog. Nur sind meine Renn/Rad/Rätsch-Tiere einigermaßen effektiv auf jedem Untergrund. Man glaubt ja kaum für was Zahnspangengummis, auch Jahre nach dem man keine mehr braucht, gut sind.

in nxt

menu: